Savognin Bivio Albula

Savognin

Reformierte Kichgemeindehaus

Das reformierte Kirchgemeindehaus ist das jüngste reformierte kirchliche Gebäude in der Region seit 1987, ein Werk des Architekten Hans-Jörg Ruch, St. Moritz.

Auf der Strassenseite (Osten) hebt sich das zierliche Ensemble mit seinem halbrunden Gottesdienstraum, dem hellen Eingangsbereich, dem Glockenträger und dem südlichen angrenzenden Parkplatz mit den stattlich wachsenden Pappeln wohltuend von seiner architektonisch speziellen Umgang ab. Das nach Westen ansteigende Dach des halbrunden Baukörpers korrespondiert mit dem zum Piz Martegnas ansteigenden Hang. Da das Gebäude an der Hanglage gebaut ist, wird man auf seiner Westseite einerseits mit einer klar gegliederten zweistöckigen Fassade konfrontiert, anderseits mit der Parkplatzmauer, deren gerade Linie durch eine kleine halbrunde Kanzel betont wird. Hiervon sowie aus den grossen Fenstern der Webseite eröffnet sich ein weiter Blick auf das Tal.

Das obere Stockwerk bringt den bereits erwähnten Eingangsteil (Südseite), den halbrunden Gottesdienstsaal sowie an seiner Südseite ein Sitzungszimmer, das durch eine Holz-Schiebewand vom Gottesdienstsaal getrennt ist. Das Licht im halbrunden Raum tritt an der Ostseite duch zwei von unten bis oben reichenden Fensterspalten sowie auf der Westseite durch eine oben angebrachte Fensterfront herein. Vom Abendmahlstisch aus erhält man einen traumhaften Ausblick durch diese Fensterfront auf den Gipfel des Piz Arblatsch. Überhaupt schenken die Fenster den Innenräumen eine lichtdurchflutete Klarheit. Der Fussboden besteht aus schwarzem Schiefer, die Wände sind verputzt und weiss gestrichen. Die schräge Decke, von der Ostseite ansteigend zur westlichen Fensterfront, wird durch eine beeindruckende Konstruktion getragen. In der östlichen Rundung befindet sich der Abendmahlstisch und der Predigtambo, beide roh behauen. Über dem Tisch schwebt ein Flügel, eine Arbeit Erika Pedrettis/Basis ist eine Gaze, verkleidet mit Akryl, verstärkt mit Bambusstäben, das Ganze ist bedeckt mit Bienenwachs und etwas bestäubt, diese Arbeit hat somit einen organischen Ausdruck. Gedankenverbindungen ergeben sich durchaus zur biblischen Rede von Gottes Flügeln wo der Mensch Schutz findet.

Weitere Informationen

Reformierte Kichgemeindehaus

Telefon +41 81 684 51 88

http://www.bivio-surses-reformiert.ch

Quelle: Tourismus Savognin Bivio Albula AG
Aktualisiert:

Savognin

Jetzt entdecken

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien