Wochenendbetrieb am 15./16. Dezember 2018: Piz Martegnas bis Savognin. Täglicher Betrieb ab 21. Dezember 2018.
Mehr Informationen
Wochenendbetrieb am 15./16. Dezember 2018: Piz Martegnas bis Savognin. Täglicher Betrieb ab 21. Dezember 2018.
Mehr Informationen
Savognin Bivio Albula. Die Familiendestination in Graubünden, Schweiz.

Origen Festival Cultural

Origen ist rätoromanisch und bedeutet Ursprung, Herkunft, Schöpfung. Der Name ist Programm und steht für eine der eigenwilligsten Kulturinstitutionen des Alpenraums. Origen arbeitet mit archaischen Theaterformen und interpretiert sie neu, abseits des Spartendenkens städtischen Kulturlebens.

Spielplan Sommer 2018 vom 18. Juni - 18. August 2018

Origen erzählt Geschichten aus Russland, ein ganzes Jahr lang. Tanzkompanienaus aller Welt, von St. Petersburg bis Wien, kreieren neue Werke, extra für Origen. Die Commedia zieht durch die Täler Graubündens. In Riom entwicklen wir Perspektiven für die Zukunft und feiern den Wakkerpreis mit einer Reihe von Ausstellungen, Workshops und einem grossen Freilichtspiel.

Origen spielt heuer von Mitte Juni bis Mitte August: in Riom, auf dem Julierpass, im Engadin und viele andern Tälern Graubündens.

Origens Theaterturm auf dem Julierpass

Die Schweiz hat ein neues Theater. Auf dem Julierpass, auf 2300 Höhenmetern, hat das Kulturfestival Origen einen markanten Turm erbaut, der sich zur Landschaft hin öffnet, alle Jahreszeiten bespielt und vertikales Bühnenspiel ermöglicht. Das Theaterhaus zitiert den babylonischen Turm und verweist auf den Sprachreichtum einer Kulturregion am Alpenkamm, die von Abwanderung betroffen ist und um neue Perspektiven ringt.

Origens Turm auf dem Julierpass

Weitere Spielorte

Origen errichtet jeweils temporäre Bauten, eingebettet in der umliegende Landschaft, welche als Kulisse dient. Obwohl die Spielorte jährlich variieren, hat Origen zwei Stammhäuser in seiner Heimat Riom.

Die mittelalterliche Burg in Riom und die Clavadeira des Monsieur Carisch, in welcher die Scheune Sontga Crousch als Wintertheater dient. Mit den Theaterräumen in der «Clavadeira» erhielt das Festival erstmals eine ganzjährig bespielbare Infrastruktur.

Wakkerpreis für die Nova Fundaziun Origen

Die bedeutende Auszeichnung wird der Bündner Kulturinstitution «Nova Fundaziun Origen» für ihren vorbildhaften Umgang mit der vorhandenen Baukultur im Bergdorf Riom zugesprochen. Sie wurde 2006 ins Leben gerufen und hat einen Theaterbetrieb sowie ein Festival von nationaler Bedeutung und internationalem Ruf aufgebaut.

Am Samstagnachmittag, 18. August 2018 findet die feierliche Übergabe des Wakkerpreises 2018 an die «Nova Fundaziun Origen» durch den Schweizer Heimatschutz statt. Erstmals erhält damit eine Organisation der Zivilgesellschaft die begehrte Auszeichnung. 

Das detaillierte Programm zur Wakker-Woche und zur Preisverleihung erscheint Ende Mai.

Origen Savognin

Das Café in der Villa Carisch und Restaurant Taratsch

Das Restaurant Taratsch eröffnet mit raffinierter italienischer Küche, in der Villa Carisch wirkt der Zuckerbäcker und lädt zu Kaffee und Kuchen in der bezaubernden Tapetenwelt des Monsieur Carisch ein.

Die Speisekarte im Café Carisch erinnert an die grossen Kuchenburgen der Bündner Kaffeebarone, welche rund um den Globus wirkten. Das Haus steht allen Interessenten offen. Das Café ladet gerne alle Theaterbesucher herzlich ein. Im Sommer kann man ebenfalls im wunderbaren Garten verweilen. Jeweils während den Spielzeiten geöffnet.

Die Villa Carisch und die Clavadeira in Riom

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien